Müngsten – von einem verschwundenen Dorf zur Müngstener Brücke


Termin Details


Tief unten im Tal der Wupper, zwischen Remscheid, Solingen und Wuppertal, liegt die Hofschaft Müngsten, bis ins 19. Jahrhundert Sitz der Sensenfabrikation Remscheids und Wohnsitz der Familie Halbach.

Heute prägen die Müngstener Brücke, Deutschlands höchste Eisenbahnbrücke, der noch immer betriebene Schaltkotten und der Brückenpark diesen Ort.

Tauchen Sie mit unserem Stadtführer in die Geschichte und Industriegeschichte dieses Ortes ein und erfahren, warum es dort auch um Napoleon und Tempelchen geht.

Leitung: Klaus Fickert

Parkplatz Brückenpark, Solinger Straße (Remscheider Seite), erster Parkabschnitt am Morsbach

Busverbindung: die Linie 658 fährt von Remscheid zur Haltestelle Müngstener Brückenpark. !!!Bitte, gehen Sie dann von der Endhaltestelle ca. 5 Minuten „zurück“ zu den großen Parkplätzen an der Solinger Straße !!!!

 

Buchung

Ticket Preis Menge
New Ticket 5,00€ Ausverkauft

Bitte zahlen Sie die Gebühr beim Start der Führung.